Existenzanalyse und Logotherapie

Als eng verwobenes Begriffspaar bezeichnet die Existenzanalyse und Logotherapie einen umfassenden psychologischen Ansatz, der in der Mitte des vorigen Jahrhunderts vom Wiener Arzt und Wissenschaftler Viktor Frankl (1905–1997) begründet und durch die Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse weiterentwickelt wurde.

Während sich die Logotherapie als sinn- und wertorientierte Beratungsform (griech. lógos meint Sinn) für die Klärung von schwierigen Lebenssituationen im privaten oder beruflichen Umfeld eignet und somit auch der Vorbeugung seelischer Erkrankungen dient, findet die Existenzanalyse als eigenständiges therapeutisches Verfahren bei der Behandlung psychisch bedingter Erlebens- und Verhaltensstörungen Anwendung.

Wenn Sie bestimmte Fragen zum theoretischen Hintergrund und zur methodischen Praxis dieses Ansatzes haben, beantworte ich diese gerne. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter den verlinkten Querverweisen.